Das Hörimplantate Zentrum rechts der Isar

Das Hörimplantate Zentrum rechts der Isar ist Teil der HNO-Klinik und Poliklinik am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München. Seit 1993 werden an der Klinik Cochlea-Implantationen erfolgreich durchgeführt. Zur Zeit liegt die Implantationszahl bei ca. 50 Implantationen im Jahr. Die Altersspanne der implantierten Patienten liegt zwischen 11 Monaten und 93 Jahren.

Neben der Implantation von Cochlea Implantaten führen wir ebenfalls seit Jahren die Implantation von knochenverankerten Hörsystemen und implantierbaren Mittelohrhörgeräten erfolgreich durch.



Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen rund um die Hörimplantat-Versorgung und können einen ersten Einblick in das Hörimplantate-Zentrum rechts der Isar gewinnen.




Hörimplantat-Zentrum
Hals-Nasen-Ohrenklinik
Klinikum rechts der Isar

Prof. H. Bier

Sprache ist ein wesentlicher Bestand­teil menschlicher Kommunikation, Hören eine der Grundlagen zum Verstehen von Sprache. Einschränkungen des Hörvermögens führen häufig zu einer Beeinträchtigung des Sprachverstehens und damit der Kommunikationsfähigkeit. Reichen konventionelle Hörgeräte nicht mehr aus, ein Sprachverständnis zu erlangen, können moderne Innenohrprothesen, sogenannte Cochlea-Implantate (CI) die Funktion des Innenohrs ersetzen. Somit ermöglicht die CI-Versorgung Gehörlosen und ertaubten Patienten wieder ein Hören und damit die Möglichkeit der lautsprachlichen Kommunikation.

Prof. Dr. med Henning Bier

Hals-Nasen-Ohrenklinik
Klinikum rechts der Isar
Technische Universität
Ismaninger Straße 22
D-81675 München
Tel. 089 4140 9090, Fax 089 4140 9091
E-Mail: CIteam@lrz.tum.de